News 2015

Start Salzkammergut Mountainbike Trophy - Bad Goisern (Foto: Erwin Haiden)

Das war die 18. Salzkammergut Trophy

So schnell geht’s und die 18. Salzkammergut Trophy ist schon wieder Geschichte. Mit 4.484 Startern beim Marathon, 449 bei der SCOTT Junior Trophy und 106 beim Einrad-Downhill wurde erstmals die 5.000er Schallmauer überschritten. Das Trophy-Team bedankt sich bei allen Teilnehmern, allen mitwirkenden Vereinen und Organisationen, allen Grundeigentümern und Anrainern sowie allen Förderern und seinen treuen Sponsoren, sowie den über 1.100 Helfern, die eine Veranstaltung in dieser Dimension überhaupt erst möglich machen!

Lob, Kritik, Anregungen, Ideen und Verbesserungsvorschläge bitte per Mail an salzkammergut@trophy.at senden.

Die 19. Salzkammergut Trophy findet am 9. Juli 2016 statt!
Andreas Seewald (GER) - Sieger Salzkammergut Trophy 2015 – Strecke A (Foto: Haiden Erwin)

Neuer Streckenrekord auf der Extremdistanz

Der 24-jährige Deutsche Andreas Seewald vom Team Centurion Vaude war von Beginn an auf Rekordkurs unterwegs! Teilweise lag er 30 Minuten vor den geplanten Durchgangszeiten seines eigenen Betreuerteams. Die Zeitnehmung stoppte bei 09:50:47 fast drei Minuten früher als beim bisherigen Streckenrekord von Luis Leao Pinto (POR) aus dem Jahr 2013.

Ondřej Fojtík (CZE), der Sieger von 2012 und 2013 Zweitplatzierter hinter Pinto, erreichte als Zweiter mit einer Zeit von 10:12:12 das Ziel. Dahinter folgten mit dem Tiroler Martin Ludwiczek, dem Niederösterreicher Andreas Dollinger und dem Steirer Wolfgang Krenn gleich drei Österreicher auf den Rängen drei bis fünf.
Milena Cesnaková (CZE) - Siegerin Salzkammergut Trophy 2015 (Foto: sportograf.de)

Milena Cesnaková ebenfalls mit Streckenrekord!

14 Damen am Start der Extremdistanz und ein rein tschechisches Podium. Vorjahressiegerin Milena Cesnaková (Superior MTB-Team) unterbot den Streckenrekord von Andrea Huser (SUI) aus dem Jahr 2006 um fast 7 Minuten und deklassierte ihre Landsfrau Jana Skrbková (Eleven Team) um über 19 Minuten. Lucie Vlášková blieb als Drittplatzierte mit einer Zeit von 13:42:40 ebenfalls deutlich unter der magischen 14-Stunden-Grenze. Barbara Skandikova (SVK) landete auf Rang 4 und baute damit ihre Führung in der Intersport-Marathon-Serie weiter aus.

Als beste Österreicherin wurde Eva Lehner auf Rang 5 gewertet. Sie musste jedoch wegen starker Sturmböen vorzeitig in Gosau gestoppt werden.
Christoph Soukup (AUT) und Jiří Novák (CZE) - 1. und 2. Platz UCI Mountain Bike Marathon Series Bad Goisern 2015 (Foto: sportograf.de)

Die Sieger der UCI Mountain Bike Marathon Series

Die Salzkamergut Trophy zählte erstmals zur UCI Mountain Bike Marathon Series. Die Herren starteten auf der B-Strecke über 119,5 Kilometer. Von Beginn an setzten sich Jiri Novak (CZE), Matthias Leisling (GER), der Kufsteiner Michael Mayer und Christoph Soukup (HITEC Team) etwas vom übrigen Feld ab. Eine weitere Selektion brachte der Salzberg in Hallstatt. Am letzten Anstieg zur Schäferalm in Gosau verschärfte Soukup das Temop und konnte bis ins Ziel dreieinhalb Minuten Vorsprung auf Novak heraus-
fahren. Lokalmatador Lukas Islitzer belegte hinter dem Schweizer Oliver Zurbrügg und dem Deutschen Sebastian Stark den hervorragenden siebten Rang.

Die Damen starteten in Obertraun über 76 Kilometer. Den Sieg holte sich Paulina Wörz (GER) vor Michalina Ziółkowska (POL) sowie den beiden Österreicherinnen Agnes Kittel und Sabine Sommer.
Barbara Mayer - Siegerin Strecke B Salzkammergut Trophy 2015 (Foto: Marc Schwarz)

Fotofinish auf der B-Strecke

Barbara Mayer gewann mit 9 bzw. 12 Minuten Vorsprung auf die Italienerin Mandelli Chiara und die Deutsche Bea Lederer.

Petr Šťastný (CZE) und Ales Strnad (CZE) fuhren auf der B-Distanz hingegen fast ex aequo ins Ziel. Bei unglaublicher Hitze schafften sie die 119 km und 3.850 Höhenmeter in einer Zeit von 05:19:54 bzw. 05:19:55. Jan Černý sorgte 19 Minuten später für einen tschechischen Dreifachsieg! Als beste Österreicher landeten Günter Binstingl und Werner Höbarth auf Platz 4 und 5.

Lokalmatador Hans Jörg Kain aus Bad Goisern entschied mit 06:22:24 die Regionalwertung für sich. Heimo Stimitzer, Pascal Preimesberger und Mathias Unterberger sorgten schließlich für einen Goiserer Vierfachsieg! Bei den Damen gewann Kathi Bittner aus Bad Ischl vor Anita Krenn und Christina Herbst.
Siegerehrung Trophy 2015 - Strecke C (Foto: Rudi Knoll)

Schweiger und Šmídová gewannen auf der C-Strecke

Die Tschechin Anna Šmídová vom Nilfisk ALTO pro cycling team siegte überlegen mit einer Zeit von 03:47:45 vor Sabine Söllinger aus Zell am Moos. Mit nur 4 Sekunden Rückstand passierte die Regensburgerin Kathrin Gräber (Focus RAPIRO Racing) mit 04:11:26 als Dritte die Ziellinie.

Markus Schweiger aus Rottenmann vom KTM RAD.SPORT.SZENE konnte sich auf der 76 km langen C-Strecke mit Start in Obertraun mit einer Zeit von 03:18:08 gegen seine beiden deutschen Kontrahenten Oswald Ehrmann und Michael Benjamin duchsetzen. Schweiger hatte von Beginn an die Führung inne, die er bis ins Ziel auf über 4 Minuten ausbauen konnte.
Start Bad Ischl

All-Mountain: Walz und Gebeshuber siegten

Über 270 Teilnehmer waren zum All-Mountain-Bewerb mit Start in Bad Ischl gemeldet. Der Oberösterreicher Martin Gebeshuber gewann mit einer Zeit von 03:02:02 43 Sekunden vor dem Steirer Karl-Heinz Gollinger und Florian Thaller aus Rosenheim. Trophy Veteran Thomas Hödlmoser - Sieger der Extremstrecke 2004 - war ebenfalls am Start und belegte Rang 27 in seiner Altersklasse.

Das Rennen der Damen gewann die Deutsche Katja Walz mit einer Siegerzeit von 03:51:50. Platz zwei und drei gingen an die beiden Steirerinnen Jacqueline Meister und Theresia Kellermayr. Skicross-Weltmeisterin Andrea Limbacher (Team Fischer Sports) belegte den sechsten Gesamtrang und holte sich damit den Sieg in der VKB-Regionalwertung.
Startaufstellung Salzkammergut Trophy 2015 - Strecke E (Foto: Kurt Reiter)

1.169 Teilnehmer auf der 53,5 km Strecke - 1.141 im Ziel

Mit Abstand das größte Starterfeld begab sich heuer wieder auf die E-Distanz über 53,5 Kilometer. Von den 1.169 gestarteten Teilnehmern erreichten 1.141 Sportler das Ziel! Mit einer Zeit von 02:42:23 siegte die Deutsche Lena Putz (Intersport Genesis Team) vor Irina Krenn (Team Mauna Loa Merida) aus Bad Goisern und der Deutschen Naima Diesner (Team Kenda DMC).

Bei den Herren trug sich der Niederösterreicher Andreas Silberbauer mit einer Zeit von 02:15:59 ganz oben in der Ergebnisliste ein. Nur 22 Sekunden dahinter kamen Christoph Mick (KTM Donau Fritzi Racing) und Matthias Grick (RAD.SPORT.SZENE Ausseerland) zeitgleich auf Rang zwei ins Ziel.
Siegerehrung Salzkammergut Trophy 2015 - Strecke F (Foto: Rudi Knoll)

Erfolgreiche Junioren auf der 37,9 Kilometer Distanz

Gleich sechs Junioren-Fahrer schafften es auf der F-Distanz in die Top-10! Tagesschnellster war zwar Moritz Bscherer (JG 1996) der seine erste Saison in der "Allgemeinen Klasse" fährt. Florian Wimmer, Josef Fiala, Jakub Kurty, Lorenz Neubauer, Philipp Aschauer, Simon Weber zeigten mit den Rängen zwei, sowie den Plätzen vier bis acht, wie stark die Nachwuchsfahrer sind.

Bei den Damen gewann Sandra Koblmüller aus Rohrbach. Yvonne Kuhnlein, Michaela Matoušková und Carmen Wimmer sorgten mit den Plätzen vier, sieben und acht aber ebenfalls für eine starke Leistung der Juniorinnen!

Ronald Goedeke (AUT) Sieger Salzkammergut Trophy Strecke G (Foto: sportograf.de)

5 Podestplätze für U17-Fahrer

Rang eins bis fünf für die U17 Fahrer! Der Tiroler Nachwuchsfahrer Ronald Goedeke (RSV Weer-Kolsass) gewann vor den beiden Oberösterreichern Tobias Bayer aus Straß im Attergau und Jakob Reiter aus Walding. Daniel Körner (RC ARBÖ ANF Auto Eder Walding) verpasste den Podestplatz nur um 28 Sekunden, fünfter wurde Julian Leitner vom Bike Team Kaiser.

Bei den Damen waren ebenfalls zwei U17 Fahrerinnen aus Österreich die Tagesschnellsten. Nina Mosser vom ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor siegte vor Valentina Kahr (GIANT Stattegg). Corinna Grabmeier aus Deutschland wurde Dritte.

Salzkammergut Trophy 2015 - Start SCOTT Junior Trophy (Foto: Kurt Reiter)

Erneut Teilnehmerrekord bei der SCOTT Junior-Trophy

Bei der SCOTT Junior-Trophy waren 449 Kinder und Jugendliche am Start. Die Kleinsten mussten einen Geschicklichkeitsparcours bewältigen. Die Jugendlichen lieferten sich teils hitzige Duelle und so manchen actionreichen Zielsprint! Als Andenken bekamen alle Kids und Teens ein Trophy-Shirt, sowie eine Erinnungsmedaille aus Lebkuchen! Unter allen Teilnehmern wurden zwei Mountainbikes von SCOTT, sowie zwei Paar Fischer-Ski verlost.

Sportograf war wieder mit vier Fotografen vor Ort und hat viele schöne Erinnerungsfotos geschossen. Um den ständig wachsenden Anforderungen gerecht zu werden, überlegt das Trophy-Team für 2016 ein neues Konzept für die Nachwuchsbewerbe.
Salzkammergut Trophy 2015 - Start Unicycle Downhill (Foto: Martin Bihounek)

AC Villanders dominiert Einrad-Bewerbe

Das Südtiroler Team AC Villanders dominierte die Einrad-Bewerbe. Lukas Huber gewann den Downhill vor dem Vorjahressieger und amtierenden Weltmeister Florian Rabensteiner. Vizeweltmeister Rulf Jakub aus der Tschechischen Republik wurde Dritter. Auf Rang vier und fünf platzierten sich Florians Brüder Stefan und Michael Rabensteiner. Bei den Damen gab es ebenfalls einen Doppelsieg für den AC Villanders. Vorjahressiegerin Vera Hofer gewann vor Laura Baumgartner. Dritte und somit Österreichische Meisterin wurde Cornelia Panozzo von den One Wheel Dragons.

Am Vortag holten Florian und Stefan Rabensteiner schon den Sieg beim Einrad-Marathon über 22,1 Kilometer. Dritter wurde Christian Hörner aus Deutschland. Gerald Rosenkranz wurde als bester Österreicher Vierter und mit nur 9 Sekunden Vorsprung damit knapp Staatsmeister vor Martin Reichstam. Bei den Damen war Laura Baumgartner die Schnellste. Nur 19 Sekunden dahinter erreichte Jana Tenambergen aus Deutschland das Ziel. Mit den Plätzen drei und vier holten sich Maria Maierhofer von den One Wheel Dragons und Nicole Krenn vom ASKÖ Dachstein West Bad Goisern die Staatsmeister-Medaillen.

Die Einrad-Wertung mit Getriebe auf der 37,9-km-Distanz gewannen die beiden Österreicher Ben Soja und Joachim Schörg vor Medard Siegienczuk aus Polen.
Garmin Virb

LIFE. CAMERA. ACTION.

Die VIRB Elite ist ist Full-HD-Action-Kamera, mit GPS- u. WLAN-Funktionen und mit vordefinierten Aufzeichnungsprofilen. Herzfrequenz, Route, Geschwindigkeit und vieles mehr sind direkt im Actionvideo einblendbar. Egal ob beim Rad-, Skifahren, am Berg, im Wasser oder in der Luft. Die Virb ist bei jeder Herausforderung dabei und macht aus cooler Action beeindruckende Erlebnisse.
Mountainbike Dachsteinrunde

Bikeerlebnis rund um den Dachstein

Naturerlebnis zwischen 4.700 und 7.900 Höhenmeter bieten die drei Varianten der Dachsteinrunde mit wahlweise 182 bis 269 Kilometer. Die Dachsteinrunde ist die Krönung des Salzkammergut Mountainbike Urlaubs, das Highlight für Profis und für Hobby-Biker. Bestens geeignet für ein verlängertes Wochenende gibt es die Dachsteinrunde als Packageangebot ab € 189,- inklusive Gepäckstransfer.
Salzkammergut Trophy Kollektion Trikot

Neue Trophy Kollektion

Löffler, die Premium Marke aus Österreich, bietet neue Trophy Radtrikots in den Größen XS-3XL an. Für jedes verkaufte Trikot werden fünf Euro an die Schmetterlingskinder gespendet! Dazu passend gibt es eine Radträgerhose in HotBOND-Technologie. Die innovative Löffler HotBOND-Technologie verzichtet auf herkömmliche Nähte und verbindet die einzelnen Stoffteile punktuell mit innovativer Ultraschall-Schweißtechnologie.

Das Trikot und die Hose einfach mit der Anmeldung mitbestellen und bei der Expo am Stand von Löffler abholen. Die Teile können vor Ort noch anprobiert werden! Gegen einen Aufpreis von 7 Euro schicken wir die Teile ab Ende Juli auch per Post zu. Bitte die gewünschten Größen einfach per Mail bestellen.