Archiv 2012

Bart Brentjens (NED), Ondrej Fojtik (CZE), Max Friedrich (GER) - Sieger Salzkammergut Trophy 2012 (Foto: Reitbauer Gerhard)

Ondrej Fojtik (CZE) gewinnt Trophy Extremstrecke!

Von den 557 gemeldeten wagten sich dieses Jahr nur 456 Fahrer um 5 Uhr Früh an den Start der 211 Kilometer Ultra-Distanz, 288 erreichten vor dem Zeitlimit das Ziel. Titelverteidiger Wolfgang Krenn (Team Zwillingscraft) gab zu Beginn des Rennens das Tempo vor, musste jedoch nach etwa zwei Stunden wegen eines beginnenden grippalen Infektes reduzieren und schließlich aufgeben. Bis zum Ischler Salzberg übernahm darauf Olympia-Sieger Bart Brentjens (NED) die Führungsarbeit. Beim zweiten Anstieg zur Hütteneckalm attackierte der Tscheche Ondrej Fojtik (Toyota Dolak). Der Crocodile-Trophy-Sieger 2011 baute seinen Vorsprung bis ins Ziel auf mehr als sieben Minuten aus und siegte überlegen in 10h37m00s. Nur 2m40s hinter Brentjens belegte der 4-fache deutsche Marathon-Meister Max Friedrich (Ergon Racing Team) Rang drei. Als bester Österreicher wird Christoph Giestheuer aus Salzburg fünfter.
Salzkammergut Trophy 2012 - Natascha Binder (GER), Michaela Ton (ITA) und Anja Dinter (GER) - Foto: Bettina Ravanelli

Natascha Binder (GER) gewinnt überlegen

Bei den Damen siegte Natascha Binder (GER) in 14h06m18s vor der Italienerin Michaela Ton. Anja Dinter aus Dresden landete auf Platz drei. Insgesamt fünf Frauen bezwingen 2012 bei schwierigen, weil wechselnden äußeren Bedingungen die Trophy-Langdistanz. Der Rekord liegt bei sechs Finishern und datiert aus dem Juli 2011.

Natascha Binder war in den letzten Jahren stets bei der Bike Transalp gestartet, wollte 2012 aber einmal etwas anderes ausprobieren und setzte sich das Ziel, die Mammutdistanz der Salzkammerguttrophy für sich zu entscheiden. Der Sieg in Bad Goisern ist nicht ihr erster großer Erfolg: Neben etlichen Topplatzierungen bei internationalen Wettbewerben, konnte Binder schon mehrfach den WM-Titel bei den Worldgames of Mountainbiking in Saalbach Hinterglemm einfahren.
Soukup und Kaltenhauser gewinnen auf der B-Strecke

Soukup und Kaltenhauser gewinnen auf der B-Strecke

Sie ist schon eine erstklassige Rennfahrerin. Die mehrfache Gesamtsiegerin der Ritchey-Mountainbike-Challenge Barbara Kaltenhauser vom Corratec World Team siegt mit über vier Minuten Vorsprung auf Sabine Sommer vom ARBÖ Freistadt in 6:21:11 Stunden auf den immer noch hammerharten 120 Kilometern und 3.800 Höhenmetern. Verena Krenslehner sichert sich Platz drei. Bei den Herren legt Christoph Soukup (HITEC-Team) mit 4:59:56 eine hervorragende Zeit hin, gefolgt von dem Finnen Jukka Vastaranta (Marathon Vize-Europameister 2011) auf Platz zwei mit sieben Minuten Rückstand. Platz drei gehörte Hermann Pernsteiner vom Team RAD.SPORT.SZENE. Teamkollege Manuel Pliem wird als Gesamt-Fünfter Sieger der Regionswertung. Die Mannschaftswertung geht ebenfalls an RAD.SPORT.SZENE Ausseerland.
Fotograf im Ziel, Foto: Sportgraf

Über 50.000 Fotos online

Die schönsten Pressefotos von Erwin Haiden sind auf bikeboard.at zu finden. Auf sportograf.de sind 51817 Teilnehmerfotos online, die man ganz einfach mit der Startnummer abrufen kann. Dank der "Foto-Flat" kann jeder Teilnehmer der Salzkammergut Trophy alle seine Fotos in hoher Auflösung zu einem attraktiven Fixpreis kaufen. Wer seine Startnummer nicht mehr weiß, der kann auf die Fotos über die Ergebnisliste zugreifen und auch Urkunden ausdrucken.
Trophy Bike Check (Foto: Martin Bihounek)

Trophy Bike-Check

Für die Teilnehmer der Extremstrecke gab es dieses Jahr erstmals eine obligatorische Überprüfung der Bikes. Ziel der Aktion war die Steigerung der Sicherheit. Erich Reith und sein Team von Sport Scherz in Wörschach überprüften fast 200 Fahrräder. Sein Resümee: "Es ist erschreckend, mit welchem Material manche Teilnehmer an den Start gehen wollten. Rund jedes fünfte Bike mussten wir abweisen, sehr oft waren die Bremsbelege verschlissen."

Im Zuge der Überprüfung haben wir auch einige statistische Daten erhoben. Bei den Teilnehmern der 211 km Distanz ist Cannondale die beliebteste Marke.

Hannes Fischbacher (Foto: sportograf.de)

Doppelsieg für das Team Flachau-KTM-Racingteam

Unter den über 500 Finishern auf der Strecke C mit 2.440 Höhenmetern und 76,5 Kilometern kann sich Hannes Fischbacher (Flachau-KTM-Rachingteam) in 3:22 Stunden gegen seinen Konkurrenten Andreas Huber (RSV Traunstein) durchsetzen. Der Tscheche Milan Bachman erreicht Rang drei.
Bei den Damen siegt Lisa Pleyer (Flachau-KTM-Rachingteam) vor Sabine Schneider (GER) auf Platz zwei und Margareta Emberger (Bikeklinik) auf dem dritten Rang.
Schnellstes Team werden die "bicyclebrothers" mit Herbert Brandt, Rupert Maringer und Helmut Holzinger und die Regionswertung geht an Stefanie Puchinger und Lukas Islitzer.
newsbild

Strecke D - Sieg für Hochenwarter und Kollmann

Auf der teilnehmerstärksten Strecke sind die Österreicher unter sich. Der Kärntner Uwe Hochenwarter (Intersport-Genesis Team) bewältigt die 54 Kilometer und 1.470 Höhenmeter der Strecke D in 2:16:47 Stunden und siegt mit zweieinhalb Minuten Vorsprung vor Manfred Zöger (MTB Team Bucklige Welt) und dem Bad Mitterndorfer Matthias Grick, die nur eine Sekunde trennt.

Bei den Damen gibt es einen Dreifachsieg für Oberösterreich: Christina Kollmann aus Neuhofen im Innkreis gewinnt vor den beiden Goiserinnen Martina Deubler und Irina Krenn.

Christoph Mick (Foto: sportograf.de)

37,9 km-Strecke: Mick und NIEDERACHER gewinnen

Christoph Mick (KTM Donau Fritzi Racing) holt sich mit einer Fahrzeit von 1:33:36 den Sieg auf der 37,9 km langen E-Strecke. Mit 1:28 bzw. 1:42 Rückstand folgen Jonas Müller (Intersport-Genesis Team) und Philipp Wetzelberger (RC Friedberg-Pinggau) auf den Plätzen zwei und drei.

Niederacher Franziska (MTB Racing Team Tirol) gewinnt überlegen mit 6:30 Vorsprung auf Lisa Lechner (RSV Irschenberg). Nur sechs Sekunden dahinter geht Natalie Šmejkalová (Aritma Praha) als Dritte über die Ziellinie.
Siegerehrung Gemeindemeisterschaften

Strecke F: Goisern gewinnt Gemeindemeisterschaft

Auf der 22,1 Kilometer Distanz wurden dieses Jahr die „1. OÖ. Mountainbike Meisterschaften" ausgetragen. Die beiden Goiserer Elke Hörhager und Andreas Greunz siegten in der Einzelwertung und legten damit auch die Basis für den Sieg in der Teamwertung.

Der Gesamtsieg auf dieser Strecke ging an Katharina Glanz (GER) und Daniel Schemmel (AUT). Als schnellste Einrad-Fahrer erreichen der Australier Mark Lavis und Dietmar Hübleraus Leoben ex aequo das Ziel. Schnellste Dame wird Nicole Krenn vom Team RC Bike Direkt aus Bad Goisern.
Siegerehrung ASVÖ SCOTT Junior Trophy Bad Goisern (Foto: Martin Huber)

ASVÖ SCOTT Junior-Trophy

Bei der ASVÖ SCOTT Junior-Trophy waren in den Kategorien U5 bis U17 knapp 300 Teilnehmer am Start. Die Kleinsten drehten, manche auf dem Laufrad und mit Schnuller ausgerüstet, eine sehenswerte Runde. Die Jugendlichen lieferten sich hitzige Duelle auf der anspruchsvollen Strecke und so manchen actionreichen Zielsprint! Als Andenken bekamen alle Kids und Teens ein Trophy-Shirt sowie eine Erinnungsmedaille aus Lebkuchen! Das SCOTT Mountainbike im Wert von 1.500 Euro gewann Carina.

Start Einrad DH Bad Goisern 2012

„Gatsch und Gaudi“ beim Einrad-Downhill

Zum Abschluss des Trophy-Wochenendes starteten die Muni´s ihren spektakulären Ritt vom Predigstuhl hinunter zum Goiserer Marktplatz. Knapp 80 waghalsige Einradfahrer aus fünf Ländern gingen an den Start der 4,1 km langen Strecke über Wald- und Wiesenwege, ehe im Ziel die Sieger gefeiert wurden. Letztlich entschied, wie schon tags zuvor sein Landsmann Fojtik, der Favorit und Trophy-Stammgast Jakub Rulf mit einer Zeit von 16:36 Minuten das Rennen für sich. Er ließ dem Australier Mark Lavis – landete auf Rang 5 – aber auch den starken Österreichern keine Chance! Am 2. Platz landete Johannes Rohrmoser aus Flachau, Dritter wurde der Burgenländer Markus Pröglhöf!

Rot-weiß-rot eingefärbt war dafür das Siegerpodest bei den Damen: der Sieg ging an die Ebreichsdorferin Cornelia Panozzo vor den Zwillingsschwestern Tina Pötz (2.) und Alexandra Pötz aus Birkfeld/Steiermark!

Im Rahmen des Einrad-Downhills wurden auch die österreichischen Staatsmeisterschaften ausgetragen: Cornelia Panozzo und Johannes Rohrmoser sind Österreichs Einrad-Champs des Jahres 2012!
MarathonMan Serie 2012 Siegerehrung Seiffen

MarathonMan Serie - Binder und Wauschkuhn Sieger

Über 1.400 Starter beim MME Finale in Seiffen. Bastian Wauschkuhn holte sich mit 662 Punkten Vorsprung den Titel vor Vorjahressieger Stefan Danowski und Torsten Mützlitz. Bei den Damen gewann Natascha Binder vor Lucie Vlášková und Zuzana Neckářová.
Das Rennen in vollem Gange

Das Rennen in vollem Gange

Nachdem nun alle 6 Marathonbewerbe zur Salzkammergut-MTB-Trophy gestartet wurden, befinden sich exakt 3.824 Athleten im Bewerb! Leider nicht mehr im Rennen ist der Vorjahressieger über die 211 km lange Extremdistanz, der Steirer Wolfgang Krenn. Nach 80 km war leider für ihn Schluss! Ein grippaler Infekt zwang ihn zur Aufgabe! ...
Erfolgreiche Spendenaktion

Erfolgreiche Spendenaktion

Seit vielen Jahren gibt es bei der Salzkammergut-Trophy eine einzigartige Charity-Aktion, die den Schmetterlingskindern zugute kommt. Andreas Engelhardt konnte dieses Jahr wieder über 100 Biker für sein Team „Biking 4 Butterfly Children“ begeistern, das in Summe 5165,7 Kilometer zurücklegte. Die Kilometer wurden in Spendengeld umgewandelt, zusätzlich leitete Sportbekleidungshersteller Redvil für jedes verkaufte Trophy-Trikot fünf Euro weiter.
Bad Goisern, 14. Juli 2012, 5:00

Bad Goisern, 14. Juli 2012, 5:00

Pünktlich um 5:00 früh starten exakt 454 hartgesottene Sportler in einen der härtesten Mountainbike Marathons! Bereits nach einer halben Stunde hat sich ein Quartett, angeführt vom Titelverteidiger Krenn Wolfgang, dicht gefolgt von Max Friedrich, Ondrej Fojtik und Bart Brentjens abgesetzt!
Salzkammergut Trophy Sieger Wolfgang Krenn (Foto: Erwin Haiden)

Wolfgang Krenn will Titel verteidigen

Die Salzkammergut-Trophy kann heuer mit einem besonders starken Starterfeld aufwarten! Auf der 211 km-Distanz zählen neben Vorjahressieger Wolfgang Krenn und dem Sieger von 2010, Erwin Dietrich, auch der Tscheche Ondrej Fojtik und Olympia-Sieger Bart Brentjens aus den Niederlanden zum engsten Favoritenkreis. Ebenfalls auf der Extremstrecke am Start sind der ehemalige Straßenprofi Rene Haselbacher und der 4-fache deutsche Marathon-Meister Max Friedrich! ...
Andi Goldberger (Foto: Rudi Knoll)

Andreas Goldberger @ Salzkammergut Trophy

Vom 200 Meter Mann zum Ausdauerathleten. Einst war Andreas Goldberger das Maß aller Dinge im Skispringen, holte dreimal den Gesamtweltcup, gewann zweimal die Vierschanzentournee und insgesamt 20 Weltcupspringen. Heute bezeichnet er sich als Genusssportler,der zugeben muss, den Wettkampfgedanken immer irgendwo im Hinterkopf zu haben...
Teststrecke (Foto: Alexandra Gadola)

Neu! Teststrecke

Auf der beschilderten Teststrecke könnt ihr die neuesten 29er, Fullys, Hardtails, Tourenräder und Pedelecs der Hersteller Cannondale, Centurion, Conway, Cube, Dema, Flyer, Genesis, Giant, GT, Haibike, Kona, Museeuw, SCOTT und Stevens testen.
Um das allgegenwärtige Thema Elektromobilität für die vielen Gäste der Trophy selbst erlebbar zu machen, wird es heuer eine groß angelegte E-Mobilitäts-Testaktion der Energie AG geben: Am Samstag, 14. Juli, können Interessierte im Startbereich diverse Elektrofahrzeuge – vom Elektrofahrrad bis hin zu Segways – testen.  Nicht vergessen - Reisepass oder Führerschein mitbringen!
newsbild

Streckenpläne online

Die Startrunde der C-Distanz in Obertraun wurde etwas verlängert, damit sich das Feld bis nach Hallstatt weiter auseinanderzieht und es zu keinen "Staus" kommt. Die Strecke misst nun 76,5 Kilometer. Ab dem 6. Juli ist die Wettkampfstrecke großteils beschildert und für das Training freigegeben. Im Streckenplan weiß strichliert eingezeichnete Streckenabschnitte dürfen jedoch nur am Renntag befahren werden!
Bart Brentjens, Milka-Superior mountainbike racing team

Bart Brentjens am Start

Bart Brentjens (Milka-Superior Mountainbike Racing Team) hat sich kurzfristig für einen Start auf der Extremstrecke der Salzkammergut Trophy entschieden. Für den olympischen Gold- und Bronzemedaillengewinner ist es die zweite Teilnahme in Bad Goisern! Im Jahr 2004 - als im Rahmen der Salzkammergut Trophy die UCI Marathon WM ausgetragen wurde - war Brentjens ebenfalls am Start und wurde Dritter!
Hallstättersee-Schwimm-Marathon (Foto: Horst Viertbauer)

Schwimm-Marathon am 28. Juli

Am Samstag, 28. Juli 2012, findet im Inneren Salzkammergut der „2. Hallstättersee-Schwimm-Marathon“ statt. Die 9 km Extremstrecke geht vom Strandbad Untersee in Bad Goisern, vorbei an der malerischen Kulisse von Hallstatt nach Obertraun.

Neu ist dieses Jahr eine "Kurzdistanz" über 2,1 km und ein Geschicklichkeitswettschwimmen für Kinder.
60+ auf der Extremstrecke!

60+ auf der Extremstrecke!

Ausdauersport trägt entscheidend dazu bei, sich unabhängig von seinem wahren Alter zu fühlen und auch so zu handeln. Auf vielfachen Wunsch der jungen Alten haben wir erstmals auf der Extremstrecke eine AK5 ausgeschrieben. Auf allen sechs Distanzen gibt es dieses Jahr in Summe 19 Kategorien für die Damen und 24 für die Herren und somit 129 Trophäen zu gewinnen!
Techniktraining

Techniktraining

Die Trailgämsen veranstalten am 12. Juli in Bad Goisern eines ihrer legendären Fahrtechniktrainings. Vormittags stehen diverse Übungen am Programm, um sich mit dem eigenen Bike besser vertraut zu machen. Das Motto: teste die Grenzen deines Bike und werde ein sicherer Pilot. Nachmittags werden einige Schlüsselstellen unter Anleitung mehrmals geübt und anschließend analysiert.
Intersport Bike Katalog

Intersport Bike Katalog

Auf 84 Seiten präsentiert Intersport das volle Programm an Bikes, Radbekleidung, Zubehör und Accessoires. Das Magazin ist in allen Filialen erhältlich und kann auf der Homepage kostenlos angefordert werden.
Trophy T-Shirts 2012

Trophy T-Shirts 2012

Die schwarzen T-Shirts für die Finisher der Trophy Extremstrecke haben eine jahrelange Tradition. Die Erinnerungs T-Shirts für die anderen Distanzen gibt es dieses Jahr gleich in vier verschiedenen Farben!
Chamois, Green Flash, French Blue und Limestone meliert stehen zur Auswahl.