E-Trophy

Bosch eMTB Challenge 2017 (Foto: Rudi Knoll)

Bosch eMTB-Challenge supported by Trek am 14. Juli

Am Samstag, 14. Juli, gibt es im Rahmen der Salzkammergut-Trophy wieder einen Bewerb für eMountainbikes. Das geänderte Rennformat ermöglicht noch mehr Fahrspaß und Uphill Flow im Gelände. Fahrtechnik und Orientierung sind dabei ebenso wichtig wie Kondition und ein cleveres Akku-Management. Sechs kurze und fahrtechnisch anspruchsvolle Abschnitte müssen ohne vorheriges Training auf Zeit gefahren werden. Auf den Transferstrecken dazwischen sind 10 Kontrollpunkte anzufahren.

Erstmals gibt es auch die Möglichkeit ohne Zeitwertung an der „Bosch eMTB-Challenge supported by Trek“ teilzunehmen. Die Teilnehmer müssen dabei die gesamte, etwa 30 Kilometer lange Strecke als Tour zurücklegen, die Wertungsabschnitte werden einfach umfahren. Trotz unterschiedlicher Leistungslevels können so auch Familien, Partner oder Gruppen gemeinsam die besondere Rennatmosphäre genießen.

Das Rennen in Bad Goisern ist der Abschluss einer ganzen eMTB-Rennserie. Stationen sind auch die Bikefestivals in Riva del Garda (ITA), Solothurn (SUI) und Willingen (GER).
eMTB-Testtouren 2017 (Foto: Joachim Gamsjäger)

13. bis 15. Juli:
eMTB-Testfahrten

Spüre das neue Glücksgefühl einer rasanten Bergauffahrt! Erlebe den Uphill Flow bei einer eMTB-Testfahrt epowered by Bosch mit unseren Guides!

Nach einer kurzen Einweisung durch einen Profi von Bosch eBike Systems geht es ins Testgelände "Maiswald" bzw. am Samstag zu Zuschauerpunkten, an denen man die Wettkämpfer hautnah erleben und anfeuern kann. Bei diesen Touren lernt man die Vorteile eines eMountainbikes bei sehr steilen Passagen und den damit verbundenen Fahrspaß kennen.

Am Trophy-Wochenende gibt es für jedermann die Möglichkeit E-Mountainbikes zu testen. Über 100 Bikes stehen bereit. Testbikes können am Freitag zwischen 10 und 19 Uhr, am Samstag zwischen 9 und 19 Uhr und am Sonntag zwischen 9 und 11.30 Uhr entliehen werden.
E-Bike Komponenten (Foto: Bosch)

Auch Biker stellen auf Strom um!

Gegen Ende des vorigen Jahrhunderts begann der Einzug der Elektrizität ins Salzkammergut. Zuerst ging mondänen Hotels das Licht auf. So war beispielsweise das Hotel am Schafberg eines der ersten, das bereits 1894 seine noblen Gäste mit Aufsehen erregender elektrischer Beleuchtung beeindruckte. Und dann kam auch die Eisenbahn, der der Kohleruß schon lange ein Funken im Auge war. Die Elektrifizierung des Eisenbahnnetzes begann mit der Gmundner Lokalbahn 1894 und etwa 30 Jahre später wurde die elektrische Oberleitung für die gesamte Salzkammergutbahn gebaut.

Anfangs hat die Bevölkerung diese modernen Veränderungen mit viel Skepsis betrachtet ähnlich wie heute, wenn E-Bike-Fahrer mitunter bei den alteingesessenen Radlern merkbaren Argwohn erregen. Aber die Pioniere der neuen Sportart lassen sich nicht so einfach aus dem Sattel heben.