Newsletter

Hier klicken, wenn der Newsletter nicht richtig angezeigt wird.

 
newsbild

Trophy Newsletter Themen

+ Rückblick Trophy 2008
+ Thomas Dietsch mit Streckenrekord
+ Giro Sieger Gilberto Simoni (ITA) gewinnt über 109,7 Kilometer!
+ David Weichenberger gewinnt Einrad-Downhill
+ 5.000,- Euro für die Schmetterlingskinder gesammelt
+ 3Mountainbike Community Offer
+ Teilnehmerfotos + die besten Pressefotos
+ Trophy 2009 am 18. Juli!
+ Trophy Radsocken & Trophy Radtrikot
+ Neu! Kellys Dachstein Runde
+ Ausseer Lebkuchen
+ Trans Salzkammergut
+ Veranstaltungstipps
+ Bike Führer Salzkammergut

www.salzkammergut-trophy.at

 

Mehr als 3400 Teilnehmer bei der
11. Salzkammergut Trophy!

newsbild

Bei äußerst wechselhaften Bedingungen bestritten bei der 11. Auflage der Salzkammergut Trophy mehr als 3.400 Teilnehmer aus 30 Nationen die vier Distanzen durch das Salzkammergut. Neben den zahlreichen Hobbybikern war auch die halbe Weltelite des Marathonsports in Bad Goisern zu Gast.

> Zur Fotogalerie
> Ergebnisse

 

Thomas Dietsch mit Streckenrekord

newsbild

Auf der 209 Kilometer Extremdistanz holte Thomas Dietsch (Gewiss-Bianchi) den ersten Sieg für Frankreich. Von Beginn an blieb Dietsch in der sich ständig wechselnden Spitzengruppe, ehe er sich nach etwa 70 Kilometern etwas absetzte. Ondrej Fojtik vom Team "Toyota Kellys” fuhr lange Zeit auf Rang fünf. In der zweiten Hälfte des Rennens erhöhte er sein Tempo und ließ einige Fahrer hinter sich. Stefan Danowski (Trenga De Team) lag lange Zeit hinter Dietsch auf Rang zwei. Beim letzten Anstieg musste aber auch der Hamburger den starken Tschechen vorbeiziehen lassen.

Rang 4 ging an den Schweizer Marcel Knaus. Fünfter und somit bester Österreicher wird Willi Vorderderfler (ÖAMTC Hrinkow Bikes Steyr). Mit dem hervorragenden 8. Gesamtrang wurde Adi Harrer (Adidas Fuji DT Swiss) bei seinem ersten Antritt auf der Extremstrecke überraschend Sieger der Regionswertung.

 

Andrea Huser (SUI) vor Doris
Steenfatt (GER) und Anita Waiß (AUT)

newsbild

Die Schweizerin Andrea Huser gewinnt mit einem Start-/Zielsieg zum zweiten Mal die lange Distanz in Bad Goisern. Rang zwei geht an die Deutsche Doris Steenfatt vom Conway Factory Team. Nur sieben Minuten dahinter Vorjahressiegerin Anita Waiß vom ARBÖ Merida Polizei Wien auf Rang drei.

 
newsbild

Spannender kann ein Rennen nicht sein. Die beiden Columbianer Leonardo Paez und Julio Caro vom Gewiss-Bianchi Team liefern sich mit dem zweifachen Giro Sieger Gilberto Simoni (Diquigiovanni Androni), Massimo de Bertolis (Full Dynamix SAS) und Heinz Verbnjak (KTM-Mountainbiker.at) einen erbitterten Kampf um den Sieg.

In einem spannenden Zielsprint setzt sich letztendlich Simoni durch und gewinnt in einer Zeit von 4:29:59, nur 20 Hundertstel vor Paez! "Nicht ganz so schwer wie der Giro, aber mindestens genau so schön" schwärmt Simoni, und beteuert, dass das sicher nicht seine letzte Saison im Radsport ist.

Heinz Verbnjak auf Rang drei!

newsbild

Auf Rang drei sensationell der Admonter Heinz Verbnjak. Er fuhr ein Spitzenrennen und ließ bekannte Namen wie den Marathonweltmeister Massimo de Bertolis oder den Südtiroler Roland Stauder hinter sich.
Gratulation!

 

Jennifer O'Connor (NZL) vor Ruth Hagen (AUT) und Černá Pavlína (CZE)

newsbild

Die schnellste Dame über die 109,7 Kilometer war Jennifer O'Connor (Paterson Training) aus Neuseeland. Die Vorjahreszweite verbesserte ihre Zeit gegenüber 2007 um eine halbe Stunde und gewann in 05:56:45!

Die Vorarlbergerin Ruth Hagen (Team Merida) war die Zweitschnellste und Pavlína Černá (CZE) erreichte Rang drei. Die Dritte des Vorjahres - Anita Krenn vom Team Sport Lichtenegger aus Bad Goisern - belegte den 15. Gesamtrang und gewann erneut die Regionswertung.

 

Thomas Wallner (AUT) bezwingt das
Bike Team Bratislava!

newsbild

Thomas Wallner (Adidas Fuji DT Swiss) aus Bischofshofen gewinnt das Rennen über die 53 Kilometer. Wallner, der in Bad Goisern auch bereits über die 100 Kilometer gewonnen hat, lässt sich selbst von einem Massensturz, kurz nach dem Start, nicht aus der Ruhe bringen und überquert als Sieger die Ziellinie. "Es war zwar nur halb so lang wie der 100er aber trotzdem brutal schwer, weil man vom Anfang an volles Tempo geht" so Wallner, der sich sicher ist, dass er das Rennen vor allem in den Abfahrten gewonnen hat. "Bad Goisern ist immer ein ganz besonderer Sieg". Dahinter ein Dreifachsieg für das Bike Team Bratislava. Marin Skopek, Martin Kostelnicak und Juraj Paller belegen die Plätze zwei bis vier. Auf Rang fünf Gerald Will aus Wels. Bei den Damen gewinnt Barbara Kaltenhauser (GER) vor Barbara Haidinger (AUT) und Jana Kabrtova (CZE) vom Team Kellys Bicycles.

U17 Fahrer gewinnt Schnuppermarathon
Ernst Scheiber und Yvonne Marzinke gewinnen Paralympic Handicap Wertung

newsbild

Nur knapp über eine Stunde benötigt der 16-Jährige Rosenheimer Felix Spensberger (Martins Bikeshop / Team Simplon) und gewinnt damit überlegen die kürzeste Distanz! Daniel Hochstraßer vom ASKÖ Eybl Laufrad Steyr wird über die 26,6 Kilometer Zweiter. Mit Lisa Ribarich, Elke Rabeder und Melanie Hager gibt es einen Österreichischen Dreifachsieg auf dieser Strecke.

Die Paralympic Handicap Wertung geht an Ernst Scheiber aus Bischofshofen vor Wolfgang Stöckl vom BVS München. Yvonne Marzinke aus Mondsee gewinnt vor Michaela Grassinger (BSV München)

Martin Reidlinger schnellster Einradfahrer

newsbild

Bereits 30 Einradfahrer waren zur zweiten Salzkammergut "Muni" Trophy gemeldet. Der Sieger kommt wieder aus Neumarkt in der Steiermark. Martin Reidlinger lässt seine Konkurrenten vor allem beim steilen Anstieg zum Hochmuth stehen und gewinnt zum zweiten Mal in Folge den äußerst spektakulären Einradbewerb. Mit einer Zeit von 2:03:07 lässt er auch über 100 "normalen" Biker hinter sich.

Mit Andrea Pomberger aus Bad Goisern steht auch erstmalig eine Einradfahrerin am Siegespodest!

> Ergebnisse
> Interview

Weltmeister David Weichenberger gewinnt Einrad-Downhill

newsbild

David Weichenberger aus Linz gewinnt überlegen den Unicycle-Downhill mit fast zwei Minuten Vorsprung auf Pantner Urh (SLO) und Rulf Jakub (CZE). David bewältigt die knapp vier Kilometer lange Strecke in unter 19 Minuten und wird vor den beiden Niederösterreichern Gregor Hösch und Stefan Auer erster Österreichischer Einrad-DH-Meister.

> Ergebnisse

> Fotos

newsbild

Die 111 Finisher des CA & Friends Teams konnten die Slow-Motion-Wertung für sich entscheiden. In der Endwertung hatte das Team fast 38 Stunden Vorsprung auf die Slovak Snail Highlanders, die 2006 und 2007 die Teamwertung gewonnen hatten. Als Hauptpreis dürfen sich alle CA & Friends Teammitglieder nun über neue Radtrikots von Redvil freuen.

newsbild
Foto: Land OÖ/Werner Dedl

5.000,- Euro Spende zugunsten der Schmetterlingskinder
Ganz nebenbei erradelte das von Ing. Andreas Engelhardt ins Leben gerufene CA & Friends Team 1700 Euro zugunsten der Schmetterlingskinder. Durch die Spenden der anderen Trophy Teilnehmer, den Verkauf von Trophy Trikots und die großzügige Aufrundung durch Jugend- und Tourismuslandesrat KommRat Viktor Sigl konnte ein Scheck in der Höhe von 5000 Euro an Dr. Rainer Riedl, Obmann des Vereins debra-austria, übergeben werden.

 

Junior Trophy in Gosau

newsbild

Ein großer Erfolg war auch die Junior Trophy in Gosau bei der Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 16 Jahren Strecken zwischen 1,5 und 15,5 Kilometern zurücklegen mussten. Mit 193 Nachwuchsbikern aus Österreich, Deutschland, Estland, Italien, Kroatien, Norwegen, Schweiz, der Slowakei, Spanien, Tschechien und Ungarn war das Starterfeld außerordentlich international.
> Ergebnisse
> Fotos


3Mountainbike Community Offer

newsbild

20 % Sonderrabatt für Biker!
Exklusiv für Biker gibt es jetzt die ganze Welt von 3 mit vielen extra Vorteilen. Sie bekommen 20% auf jeden Show-Time Tarif und das Aktivierungsentgelt geschenkt.
Der neue ShowTime-Tarif besteht aus drei verschiedenen Größen, die sich ganz einfach an Ihre Bedürfnisse anpassen. Für Vieltelefonierer gibt es den praktischen XL-Tarif, für Normaltelefonierer unseren M-Tarif und für Wenigtelefonierer den kostengünstigen ShowTime S. Sie profitieren in jedem Fall von den vielfältigen, kostenlosen Extras!

 

Fotos Trophy 2008

newsbild

Die schönsten Pressefotos von Erwin Haiden sind auf dieser Seite zu finden. Auf sportograf.de sind 54178 Teilnehmerfotos online, die man ganz einfach mit der Startnummer abrufen kann. Dank der "Foto-Flat" kann jeder Teilnehmer der Salzkammergut Trophy alle seine Fotos in sehr hoher Auflösung zu einem attraktiven Fixpreis kaufen. Schöne Aufnahmen gibt es auch auf www.mtbs.cz und zu den Bilder der Junior Trophy gelangt man mit diesem Link.

 
newsbild

Die 12. Salzkammergut Trophy wird am Samstag, den 18. Juli 2009 ausgetragen. Die Junior Trophy und der Einrad-DH in Gosau am Sonntag, den 19. Juli. Anmeldungen werden ab November möglich sein. Auf der 53,1 und 109,7 km Distanz wird es ein Teilnehmerlimit geben. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Trophy Radsocken & Trophy Radtrikot

newsbild

Redvil bietet exklusiv ein Radtrikot im Design der Salzkammergut Trophy an. Das hochwertige Trikot aus dem Coolmax® behandelten Material Micro Square ist in den Größen XS bis 3XL erhältlich. Ein durchgehender verdeckter Reißverschluss, ein sportlicher Schnitt sowie das atmungsaktive und schnell trocknende Material sorgen für einen angenehmen Tragekomfort.

Das Trikot kostet bei Versand mit Nachnahme 59,- Euro bzw. 54,- Euro bei Vorauszahlung. Die Trophy Radsocken kosten 4,90 Euro. 4 Paar gibt es zum Preis von drei, also um 14,70 Euro! (zuzüglich Versand) In Bad Goisern sind die Trikots und Socken beim Tourismusverband und bei Sport Lichtenegger erhältlich.

Bestellungen bitte per Mail an info@trophy.at.

 
 
 

Neu! Kellys Dachstein Runde

newsbild

Der Dachstein ist der "Grenzpfeiler" dreier Bundesländer und so führt die Tour durch die Steiermark, Salzburg und Oberösterreich. Die beschilderte Runde um die Bergpersönlichkeit des Salzkammergutes ist sicherlich eine der eindrucksvollsten Touren der Ostalpen. Die Route führt vom Ortsteil St. Agatha nach Bad Aussee, über den Salzastausee zur Viehbergalm, über Gröbming durch das Ennstal nach Ramsau, weiter nach Filzmoos und Annaberg und über Gosau zurück nach Bad Goisern.

Neben der 182 Kilometer "Originalrunde", wurde jetzt auch eine 270 Kilometer lange Extremvariante in beide Richtungen beschildert. Die "Kellys Dachsteinrunde" ist fahrtechnisch anspruchsvoller und mündet immer wieder in die ursprüngliche Strecke ein. Ideal also für Gruppen mit unterschiedlich starken Bikern! 

newsbild

Die Oberösterreich Touristik bietet ein Package inkl. drei Übernachtungen, Gepäcktransfer, Tourenbeschreibung und Salzkammergut MTB Karte ab Euro 159,- an.

Buchungen unter Tel.: 0043-732/7277-200

> Online Buchung

> Fotos von der Kellys Dachsteinrunde

 
 

Wo gibt es den guten Lebkuchen?

newsbild

Den leckeren Lebkuchen gibt es nicht nur an den Labestationen der Salzkammergut Trophy! Die Ausseer Lebzelterei liegt verkehrsgünstig direkt an der Salzkammergut Bundesstraße B145, etwa zehn Bikeminuten vom Ortszentrum Bad Aussee entfernt. Die äußerst reizvolle Plateaulage mit Panoramablick vom Dachstein bis ins Tote Gebirge, machen die Ausseer Lebzelterei zu einem attraktiven Ausflugsziel für Auge und Gaumen.

Bereits Ende des 16. Jahrhunderts scheint in der Ausseer Geschichte der erste Lebzelter auf.

Im hauseigenen Museum der Ausseer Lebzelterei wandeln die Besucher in vergangenen Zeiten. Die bedeutende Gemäldesammlung des Ausseer Malers Hugo Cordignano, dem Vater des heutigen Lebzelters Hugo Rubenbauer, setzt die Begegnung mit berühmten Gästen und zahlreichen Künstlern im Ausseerland auf traditionsreiche Weise fort.

Lebkuchen kann jederzeit auch online unter www.lebkuchen.at bestellt werden.

 
 

Trans Salzkammergut
Vier Etappen (294 Km, 7004 Hm)

newsbild

Auf dem Mountainbike von Süd nach Nord durchs Salzkammergut, eine Strecke gewürzt mit atemberaubenden Bergen und kristallklaren Seen. Eine Herausforderung für eingefleischte Mountainbiker mit herzhaften Zutaten - etwa einem saftigen Tragestück und einer urigen Hüttenübernachtung. Trans-Salzkammergut Mountainbike Grand Tour heißt das neue Gustostückerl für Bergradler und führt in vier knackigen Etappen vom steirischen Bad Mitterndorf ins oberösterreichische Gmunden. Landschaftliche und sportliche Highlights bietet die Route, etwa den Grundlsee, die Ewige Wand über Bad Goisern und die Gamsöfen. Die Grand Tour mit fünf Übernachtungen in Hotels, Hütten und Gasthöfen, Kartenmaterial, Gepäcktransfer und täglichem Rad- und Pannenservice kostet pro Person ab Euro 282,-.

Alternativ wird die Trans-Salzkammergut auch als Rundkurs (209 km, 5294 Hm) mit drei Etappen ab Euro 122,- angeboten.

Info und Buchung:
Salzkammergut Touristik, Tel.: +43/(0)6132/24000-75, www.transsalzkammergut.at

 
 

Erzgebirgs-Bike-Marathon am 3. August

newsbild

Das Finale der Serie findet Anfang August in Seiffen statt. Der "EBM"istder älteste Marathon Deutschlands und wird in diesem Jahr bereits zum16. Mal ausgerichtet. Das Rennen ist für seinen attraktiven3-Runden-Kurs, sein familiäres Flair und seine gute Stimmung an derStrecke bekannt.

www.marathonman-europe.com


newsbild

Anstelle der Babenberger-Trophy in Wien und dem Parenzana Marathon in Istrien zählt der Dema-Horal-Alto Marathon in der Slowakei zur Inter-Mountain-Serie 2008. Dieses Rennen in der Niederen Tatra zählt zu den landschaftlich schönsten Marathons in Ostmitteleuropa. Eine anspruchsvolle Strecke durch eine Nationalparkregion mit herrlichen Ausblicken auf die schneebedeckten Gipfel der Hohen Tatra!

Für die Gesamtwertung werden die besten drei Marathons gezählt und beim Finale in Kraków gibt es für alle Cupfinisher erstmalig das IMS Radtrikot! Wer bei der Salzkammergut Trophy am Start war, kann also noch in die Serie einsteigen!


Termine Inter Mountain Series 2008
03.05.2008 Author Šela Marathon, Lipník nad Bečvou - Helfštýn (CZE)
06.07.2008 Duna Marathon, Visegrád/Budapest (HUN)
12.07.2008 Salzkammergut Trophy, Bad Goisern (AUT)
09.08.2008 Dema Horal Alto Marathon, Svit/Nízke Tatry (SVK)
31.08.2008 Kraków Marathon (POL)


Mehr Informationen:
office@trophy.at


Wolfgangsee Challenge am 7. September

newsbild

Am Sonntag, den 7. September wird zum bereits 5. Mal die "WolfgangseeChallenge", Österreichs härtester Crosstriathlon, ausgerichtet.

Die Disziplinen: 1,5 Kilometer Schwimmen im glasklarem Wasser des Wolfgangsees, 45 Kilometer Mountainbiken rund um das Zwölferhorn und den Breitenberg und ein abschließender Crosslauf mit 15 Kilometern. Im Jubiläumsjahr werden im Rahmen der Wolfgangsee-Challenge erstmals die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Crosstriathlon ausgetragen. Cupwertung und Schlussveranstaltung des fünf Bewerbe umfassenden Xterra-Austrian-Cross-Cup.

Neben dem Einzelbewerb, der den Teilnehmern mit Sicherheit wieder alles abverlangt, gibt es einen Staffelbewerb. Zum Reinschnuppern in die Crosstriathlon-Szene wird zusätzlich wieder die "XS-X-Challenge" mit den Distanzen 300 Meter Schwimmen, 13 Kilometer Biken und 3 Kilometer Laufen angeboten. Start, Ziel, Wechselzone sowie die Masterlabestation sind zentral im Wassbad in der Nähe von Strobl am Wolfgangsee gelegen. Informationen zur "Wolfgangsee-Challenge" und allen
Top-Sportveranstaltungen in der Region Wolfgangsee sind auf www.arena-wolfgangsee.at zu finden.

Info / Anmeldung / Unterkünfte:
Wolfgangsee Tourismus GmbH
Frau Christina Greinz
Postfach 20
5360 Wolfgangsee
Tel. 00 43 / 61 38 / 80 03


 
 

Neuauflage: MTB Karten von S & F

newsbild

Salzkammergut Mountainbiking von Schubert & Franzke
60 Touren durch das Salzkammergut + Karte Dachsteinrunde
Karte 1:50 000 mit Wegbeschreibung und Höhendiagrammen
Preis: 12,- Euro inkl. Versand

Karte Dachstein Runde
Drei Varianten rund um den Dachstein, Karte 1 : 50 000 mit Streckenbeschreibung und Höhendiagramm
Preis: 4,- Euro inkl. Versand

Kombi: Salzkammergut Mountainbiking inkl. Karte Dachstein Runde und Trans Salzkammergut
Kombipreis 16,- Euro inkl. Versand

Bestellungen:
Tourismusverband Inneres Salzkammergut, Kirchengasse 4,
A-4822 Bad Goisern, E-Mail:
Tel.: 0043-6135/8329









 
 

Newsletter Abbestellen

Seit 1. März 2006 dürfen gemäß § 107 Telekommunikationsgesetz (TKG) keine E-mails mehr zu Werbezwecken ohne vorherige Zustimmung des Empfängers, die auch darin gelegen sein kann, dass er seine Kontaktinformationen öffentlich zugänglich macht, versendet werden. Sie haben ihre Kontaktinformationen öffentlich zugänglich gemacht bzw. bisher schon mehrfach E-mails von uns erhalten und der Zusendung nicht widersprochen. Daher gehen wir davon aus, dass Sie auch weiterhin über unsere Angebote informiert werden möchten. Sollten Sie in Zukunft keine Zusendungen mehr von uns wünschen, ersuchen wir Sie, uns ein Retourmail mit dem Vermerk "keine weiteren Zusendungen mehr" zu übersenden oder den Abmeldelink zu klicken.